Kaffeehäuser

   

Das Wiener Kaffeehaus ist eine Besonderheit der österreichischen Kultur. Der ursprüngliche Charme dieser Institution Alt-Wiener-Kaffeehaus wird bewahrt.

Was macht das Wiener Kaffeehaus so legendär? Es gilt seit jeher als Ort für den kulturellen und sozialen Austausch. Für manche Gäste ist es sogar ein erweitertes Wohnzimmer, für andere der schönste Arbeitsplatz. Literaten, Künstler, Wissenschaftler und Politiker hatten ihre Stammcafes, die sie zu ihren bevorzugten Lebens- und Arbeitsplätzen machten.

Das Wiener Kaffeehaus wurde zum Inbegriff von „Lebensqualität“ in ganz Europa. Das Kaffeehaus hat sich diese einzigartige Atmosphäre bewahrt: man trinkt nicht nur seinen Kaffee und genießt köstliche Mehlspeisen, sondern man kommt zum Zeitung lesen, zum Reden und aus Freude am Spiel oder um allein zu entspannen ohne allein zu sein.

Das Wiener Kaffeehaus erfüllt heute noch ein Bedürfnis der Menschen, es ist eine Institution, ein Qualitätsbegriff – ein Ort der Begegnung, des Genießens, des Rückzugs, des Zeithabens, des Entspannens in stilvollem Ambiente.

Früher traf man sich im Kaffee zum entspannten Rauchen. Schicke Raumteiler und passende Lüftungstechnik garantieren heute Komfort für Raucher und Nichtraucher.

Das Service ist für Sie da an allen Tagen des Jahres in Melk, Grein, Loosdorf, Krems und St. Pölten.

^

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos